7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Technischer Defekt löste Brand in Pfahlbau in St. Peter-Ording aus

Brände Technischer Defekt löste Brand in Pfahlbau in St. Peter-Ording aus

Ein Brand zerstörte Anfang Juni eines der Wahrzeichen von St. Peter-Ording - ein großer Pfahlbau ging am Strand in Flammen auf. Jetzt steht fest: Es war wohl ein technischer Defekt.

Voriger Artikel
Familiendrama: Frau findet Leiche ihres Bruders
Nächster Artikel
Außenanlage des neuen Eismeeres bei Hagenbeck jetzt offen

St. Peter-Ordings Pfahlbau in Flammen.

Quelle: Wolfgang Runge/Archiv

St. Peter-Ording/Husum. Hinweise auf einen Einbruch oder Brandstiftung seien nicht gefunden worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Der Brandherd lag demnach vermutlich in einem Lagerraum, in dem sich elektrische Geräte befanden.

Fischer auf einem Krabbenkutter hatten den Feuerschein am 8. Juni von See aus entdeckt. Beim Eintreffen der Feuerwehren brannte das Gebäude bereits lichterloh. Der Schaden belief sich auf mehrere hundertausend Euro. St. Peter-Ordings Pfahlbauten sind an der deutschen Küste einmalig. Auf dem bis zu zwei Kilometer breiten und zwölf Kilometer langen Nordseestrand stehen insgesamt 15 dieser Bauten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3