9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Kiteunfall endet tödlich

Pelzerhaken Kiteunfall endet tödlich

Ein 52-Jahre alter Kitesurfer ist vor Neustadt im Kreis Ostholstein abgestürzt und tödlich verletzt worden. Wie die Wasserschutzpolizei am Donnerstag berichtete, war der 52-Jährige nach seinem Absturz am Mittwoch bei ablandigem Wind von seinem Drachen durch das acht Grad kalte Wasser gezogen worden.

Voriger Artikel
Neue Impulse für Elbe-Tourismus
Nächster Artikel
Mehr Angriffe auf DB-Mitarbeiter in Hamburg

Am Mittwoch ereignete sich ein tödlicher Kiteunfall vor dem Seegebiet Neustadt/Pelzerhaken.

Quelle: hfr (Symbolfoto)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Seenot vor Lobbe auf Rügen
Foto: Schnell vor Ort. Die "Eschwege" aus Neustadt war an der Rettungsaktion des Kiters beteiligt.

In einer gemeinsamen Rettungsaktion wurde am Dienstagmittag vor Rügen ein Kitesurfer aus Kiel aus Seenot gerettet. Dank eines aufmerksamen Beobachters waren die Rettungskräfte schnell vor Ort.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr