17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Tödlicher Streit unter Asylbewerbern: Prozess gestartet

Prozesse Tödlicher Streit unter Asylbewerbern: Prozess gestartet

Ein 29-jähriger Asylbewerber muss sich seit Mittwoch vor dem Kieler Landgericht verantworten. Die Anklage wirft ihm Totschlag vor. Demnach tötete der Mann am 11. Februar im Streit einen Landsmann mit 13 Messerstichen.

Voriger Artikel
Stiche, Drohungen, Pöbeleien: 20-Jähriger verhaftet
Nächster Artikel
Internationaler Haftbefehl: Verurteilter Flüchtling gefasst

Die Statue Justizia.

Quelle: Peter Steffen/Archiv

Kiel. Das 34 Jahre alt gewordene Opfer verblutete noch in der Wohnung des Angeklagten in Lütjenburg (Kreis Plön), der mit anderen Asylbewerbern dezentral in einem Mehrfamilienhaus untergebracht war. Eine Nachbarin hatte in der Nacht die Polizei gerufen. Beide Männer reisten nach Angaben einer Gerichtssprecherin vergangenes Jahr nach Deutschland ein und stellten hier Asylanträge. Für den Prozess setzte das Schwurgericht drei Verhandlungstage fest. Das Urteil könnte demnach Ende des Monats fallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3