16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Toter am Wanderweg als 51-jähriger Obdachloser identifiziert

Kriminalität Toter am Wanderweg als 51-jähriger Obdachloser identifiziert

Bei dem am Dienstag in Hamburg-Lohbrügge gefundenen Toten handelt es sich um einen 51 Jahre alten Obdachlosen, gegen den die Staatsanwaltschaft wegen einer sexuellen Belästigung ermittelte.

Voriger Artikel
Betrunkener verletzt Kieler Polizisten
Nächster Artikel
Vermisste Büdelsdorferin: Suche auf Grundstück bei Bützow

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ertrank der Mann in der Nacht zum Dienstag in einem Bach am Bille-Wanderweg. Er habe eine starke Kopfverletzung erlitten, die vermutlich ebenfalls zum Tod geführt hätte.

Die Polizei hatte den 51-Jährigen erst in der vergangenen Woche in der Nähe des Tatorts festgenommen, wie Sprecher Holger Vehren erklärte. Er wurde beschuldigt, an einem Spielplatz ein siebenjähriges Mädchen belästigt zu haben.

Ein Haftbefehl war zunächst erlassen, dann aber mangels dringenden Tatverdachts wieder aufgehoben worden. Der Grund: Das Mädchen habe den Mann nicht wiedererkannt, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Hinweise auf einen Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt sehen die Ermittler bislang nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3