6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Toter bei Unwetter

Gewitter im Norden Ein Toter bei Unwetter

Bei einem schweren Unwetter ist ein 26-Jähriger am Hamburger Fischmarkt durch ein einstürzendes Vordach getötet worden. Die Teile seien am Dienstagnachmittag auf sein Auto gefallen und hätten den Mann eingeklemmt, sagte ein Polizeisprecher. Die schwangere Lebensgefährtin des Opfers, die ebenfalls im Wagen saß, kam verletzt in ein Krankenhaus.

Voriger Artikel
Polizei verhindert Massenschlägerei in Asylunterkunft
Nächster Artikel
Frau in Hamburg getötet: Bruder stellt sich der Polizei

Ein Feuerwehrmann in Hamburg-Sankt Pauli vor einem mit Dachteilen verschütteten Auto: Bei dem Unglück ist ein Mann ums Leben gekommen, eine schwangere Frau wurde schwer verletzt. Ein Unwetter sorgte für viele Sturm- und Wasserschäden im Norden.

Quelle: Daniel Bockwoldt/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Wetter
Entwurzelte Bäume und zerstörte Häuser vor der Stiftskirche in Bützow.

Ein Tornado hat in der Kleinstadt Bützow bei Rostock einen Schaden von vielen Millionen Euro angerichtet. Wie Landrat Sebastian Constien (SPD) sagte, läßt sich das Ausmaß noch nicht abschätzen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr