7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Rowohlt zieht ins Bieberhaus

Verlagsumzug Rowohlt zieht ins Bieberhaus

Der Rowohlt Verlag wird sein neues Hamburger Domizil im Bieberhaus unmittelbar am Hamburger Hauptbahnhof finden. Der Verlag bestätigte am Freitag eine Vorabmeldung des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel". In dem Gebäude am Heidi-Kabel-Platz ist unter anderem das Ohnsorg-Theater untergebracht.

Voriger Artikel
Gafferstau nach Unfall an der A1
Nächster Artikel
„Aidaprima“ hat Hamburg verlassen

Der Rowohlt Verlag wird im Bieberhaus, unmittelbar am Hamburger Hauptbahnhof, einziehen.

Quelle: Uwe Anspach/dpa (Symbolbild)

Reinbek/Hamburg. Rowohlt hatte im Juli bestätigt, dass der Verlag nach 57 Jahren von Reinbek im Kreis Stormarn nach Hamburg umziehen werde, den genauen Standort aber zunächst offen gelassen. Laut "Spiegel" ist der Umzug für Herbst 2018 geplant. Die Mehrzahl der rund 150 Mitarbeiter wohne ohnehin in der Hansestadt und angesichts des härter werdenden Kampfes um Fachkräfte spreche vieles für den Standort Hamburg, erklärte im Juli Geschäftsführer Peter Kraus vom Cleff.

Rowohlt gehört seit 1982 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und ist die Heimat von Schriftstellern wie Daniel Kehlmann oder Elfriede Jelinek.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3