16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Vermisste Familie: Polizei stellt Ermittlungen nicht ein

Notfälle Vermisste Familie: Polizei stellt Ermittlungen nicht ein

Nach der gescheiterten Suche in einem See nach der vermissten Frau und ihrer Tochter aus Drage stellt die Polizei ihre Ermittlungen nicht ein. "Der Sack wird noch nicht zugemacht", sagte der stellvertretende Soko-Leiter Jens Keul am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Bestellte Süßspeise kommt nicht: Kunde zückt Messer
Nächster Artikel
100 000 Euro Schaden bei Hausbrand

Die Polizei sucht von einem Boot aus nach der vermissten Familie.

Quelle: Philipp Schulze/dArchiv

Drage. Die Ermittler müssten nun ihr weiteres Vorgehen beraten. Weitere Ermittlungsansätze könne er nicht ausschließen. "Die Ermittlungen werden definitiv nicht eingestellt, solange die Vermissten nicht gefunden sind", sagte er. Die Suche in einem See bei Buchholz nach der seit fast vier Wochen vermissten 43 Jahre alten Frau und ihrer zwölfjährigen Tochter hatte die Polizei am Donnerstagabend eingestellt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fall Drage
Foto:

Seit knapp vier Wochen versucht die Polizei, das Schicksal einer Familie aus dem Elbmarsch-Dorf Drage zu klären. Die konkreteste Hoffnung, den Fall zu lösen, ist nun geplatzt.

mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3