7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Vogelgrippe: Stallpflicht tritt in Hamburg in Kraft

Epidemien Vogelgrippe: Stallpflicht tritt in Hamburg in Kraft

Um eine weitere Ausbreitung der Vogelgrippe zu verhindern, muss Geflügel in Hamburg vorerst im Stall bleiben. Am Montag trat in der Hansestadt eine Verordnung in Kraft, die Geflügelhalter verpflichtet, ihre Tiere in Ställen oder geschlossenen Volieren unterzubringen.

Voriger Artikel
Spaziergänger verweigern Hilfe bei epileptischem Anfall
Nächster Artikel
Schleswig-Holstein verschärft Maßnahmen gegen Vogelgrippe

Legehennen im Stall.

Quelle: Julian Stratenschulte/Archiv

Hamburg. Betroffen seien etwa tausend Geflügelhalter, teilte der Hamburger Senat mit.

Seit Anfang November wurde die H5N8-Variante in Deutschland mehrfach bei verendeten Wildvögeln nachgewiesen. Am Wochenende mussten in Schleswig-Holstein 30 000 Hühner in einem Zuchtbetrieb getötet werden, nachdem dort eine Variante der Geflügelpest festgestellt worden war. Der Erreger gilt als ungefährlich für Menschen, ist aber eine erhebliche Bedrohung für Hausgeflügel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3