25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Die heiße Phase beginnt

Vollsperrungen auf der A7 Die heiße Phase beginnt

Der Abriss von mehreren Brücken macht es nötig: Die Autobahn 7 wird in Höhe Neumünster in der Nacht zum Sonntag für elf Stunden voll gesperrt. An den darauffolgenden Wochenenden sind noch längere Vollsperrungen nötig. Dann wird die wichtige Nord-Süd-Verbindung in Höhe Hamburg für jeweils 55 Stunden voll abgeriegelt.

Voriger Artikel
Drei Festnahmen nach Kiosk-Einbruch
Nächster Artikel
Schreckensszenario auf der Obereider

Demnächst sind noch längere Vollsperrungen auf der A7 nötig.

Quelle: sen

Neumünster. Zunächst jedoch wird die A7 von Sonnabend, 13. Juni, 22 Uhr, bis Sonntag, 9 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Neumünster Nord und Neumünster Mitte in beiden Richtungen voll gesperrt. Grund ist der Abriss einer Brücke im Prehnsfelder Weg. Das Bauwerk ist laut der Autobahn-Betreibergesellschaft Via Solutions Nord zu schmal für die künftig sechsstreifige A7. Da am Wochenende in Neumünster das traditionelle Stadtfest „Holstenköste“ gefeiert wird, versuchen die Baufirmen, die Sperrzeit auf das Nötigste zu begrenzen, heißt es dazu in einer Mitteilung.

Deutlich aufwendiger werden Vollsperrungen ab 19. Juni und ab 3. Juli jeweils zwischen der Anschlussstelle Schnelsen und dem Dreieck Hamburg-Nordwest. Dort wird die Strecke jeweils von Freitagabend, 22 Uhr, bis Montag, 5 Uhr, in beiden Richtungen voll gesperrt. Auch dort werden Brücken abgerissen und an gleicher Stelle durch Behelfsbauten ersetzt. Über diese soll der Verkehr bis mindestens 2018 rollen, wenn die Arbeiten am sogenannten Lärmschutzdeckel über die A7 in Schnelsen abgeschlossen sind.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Paul Wagner
Redaktion Lokales Kiel/SH

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3