16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Von Piratin bis Kadettin: Sonderschau im Maritimen Museum

Museen Von Piratin bis Kadettin: Sonderschau im Maritimen Museum

Von Piratin bis Kadettin: Sonderschau im Maritimen Museum

Voriger Artikel
"Hansedorf" und Weltraum-Fahrgeschäft auf Frühlingsdom
Nächster Artikel
Maria Furtwängler regt sich über Neider auf

Das IMMH zeigt aktuell eine Sonderausstellung zu «Frauen an Bord».

Quelle: M. Brandt/Archiv

Hamburg. Die Seefahrt war und ist eine Männerdomäne, doch auch Frauen haben sich in ihr ihren Platz erobert. Von seefahrenden

 

griechischen Freiheitskämpferinnen über Piratinnen in der Karibik bis hin zu Kadettinnen auf dem deutschen Segelschulschiff "Gorch Fock" will eine Sonderausstellung im Internationalen Maritimen Museum Hamburg (IMMH) die Rolle dieser Frauen beleuchten. Unter dem Titel "Frauen an Bord. Eroberung einer Männerdomäne" reicht die Spanne der dargestellten Frauen im Dienst der Seefahrt von 230 v. Chr. bis heute. Die Präsentation ist vom 18. März bis 15. Juni zu sehen. Bei der Eröffnung vor geladenen Gästen sollte heute Ursula Feldkamp vom Deutschen Schifffahrtsmuseum in Bremerhaven sprechen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3