18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Weitere Anzeigen wegen sexueller Übergriffe in Hamburg

Kriminalität Weitere Anzeigen wegen sexueller Übergriffe in Hamburg

Nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht sind bei der Hamburger Polizei bis Donnerstag 70 Anzeigen von Frauen eingegangen. Tatort war in den meisten Fällen die Große Freiheit an der Reeperbahn, es seien aber auch drei Taten am Jungfernstieg begangen worden, teilte ein Polizeisprecher mit.

Voriger Artikel
Mann attackiert Jugendliche in Pinneberg
Nächster Artikel
Wohnung nach Bootsmotoren durchsucht - Cannabis-Plantage entdeckt

Die Polizei erwägt, Videoüberwachung auf dem Kiez wieder zu aktivieren.

Quelle: C. Charisius/Archiv

Hamburg. Die Frauen seien in allen Fällen sexuell belästigt worden, 23 von ihnen wurden auch bestohlen oder beraubt, zudem wurden zwei Fälle von Körperverletzung angezeigt. Die Polizei kündigte eine Erhöhung ihrer Präsenz im Vergnügungsviertel auf St. Pauli an. Am Wochenende werde eine mobile Videoüberwachung genutzt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3