2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Weltkriegs-Brandbombe auf Hamburger Flughafen geborgen

Notfälle Weltkriegs-Brandbombe auf Hamburger Flughafen geborgen

Eine Brandbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Freitag bei Bauarbeiten auf dem Hamburger Flughafen gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst habe die gut 15 Kilo schwere Flüssigkeitsbrandbombe geborgen und abtransportiert, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Der Blindgänger habe unter dem Vorfeld des Flughafens gelegen.

Voriger Artikel
Nach Chat: Zwölfjährige fahren heimlich nach Rostock
Nächster Artikel
"Promis auf fett getrimmt": BGH erlaubt Bildmanipulation

Reisende auf dem Flughafen in Hamburg.

Quelle: Bodo Marks/Archiv

Hamburg. Der Bereich direkt vor den Terminals wird derzeit erneuert. Der Flugverkehr sei durch den Bombenfund in keiner Weise beeinträchtigt worden, sagte eine Airport-Sprecherin.

Brandbomben wurden im Zweiten Weltkrieg in großer Zahl auf Hamburg geworfen, wie der Feuerwehrsprecher erläuterte. Nach der Explosion von Luftminen, die Dächer und Fenster in einem ganzen Wohnviertel zerstören konnten, lösten Brandbomben die verheerenden Feuerstürme aus, wie sie Hamburg im Sommer 1943 erlebte.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3