15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Weniger Habilitationen in Schleswig-Holstein

Hochschulen Weniger Habilitationen in Schleswig-Holstein

An den schleswig-holsteinischen Universitäten sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Wissenschaftler habilitiert worden als in den Vorjahren. Insgesamt legten 35 Wissenschaftler, darunter acht Frauen, diese höchste Hochschulprüfung ab.

Voriger Artikel
Brand zerstört Mehrfamilienhaus in Kiel: zwei Verletzte
Nächster Artikel
Mehr Habilitationen an Hamburger Unis

An schleswig-holsteinischen Unis wurden weniger Leute habilitiert.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Kiel. Dies sind 15 weniger als 2013, wie das Statistikamt Nord am Montag mitteilte.

Mit Abstand die meisten Habilitationen gab es in der Humanmedizin (23). Bei den Sprach- und Kulturwissenschaften wurden ebenso wie bei den Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften vier Verfahren abgeschlossen. In der Fächergruppe Mathematik/Naturwissenschaften und in den Agrar- und Forstwissenschaften waren es jeweils zwei. Das Durchschnittsalter aller Habilitierten betrug 41 Jahre.

In den Vorjahren sind im nördlichsten Bundesland deutlich mehr Habilitationsverfahren abgeschlossen worden: 2012 waren es 54, im Jahr davor 48 und 2010 noch 53.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3