10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Weniger Seehunde im schleswig-holsteinischen Wattenmeer

Tiere Weniger Seehunde im schleswig-holsteinischen Wattenmeer

Im Wattenmeer vor Schleswig-Holstein schwimmen weniger Seehunde. Die Nationalparkverwaltung in Tönning (Kreis Nordfriesland) zählte in diesem Jahr knapp 7500 Seehunde.

Voriger Artikel
Robbie Williams gibt "Geheimkonzert" in Hamburg
Nächster Artikel
Fußballfans verletzen Zivilbeamten der Polizei

Im Wattenmeer schrumpft der Seehundbestand.

Quelle: Carsten Rehder/Archiv

Tönning. Das sind rund zehn Prozent weniger als im Vorjahr, sagte Armin Jess vom Nationalparkamt am Dienstag. "Der Seehundbestand befindet sich jedoch nach wie vor auf einem relativ hohen Niveau", erklärte der Experte. Zuvor hatte NDR 1 Welle Nord berichtet darüber berichtet. Die Zahlen für die gesamte Nordseeküste lagen zunächst nicht vor, wie eine Sprecherin des Wattenmeersekretariats am Dienstag in Wilhelmshaven sagte. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3