9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wie viel Kunst verträgt der Hafen?

Laboe Wie viel Kunst verträgt der Hafen?

Eigentlich ist es ein stimmiges Bild, das sich den Besuchern im neu gestalteten Hafen in Laboe bietet. Nun aber trüben Irritationen um Skulpturen des Laboer Kunstschmieds Dieter Roespel die Freude. Dieser hatte in drei Monaten Arbeit – offenbar im Vertrauen auf Absprachen mit dem verstorbenen Bürgermeister Walter Riecken – sechs Skulpturen für die Granitstelen zwischen Parkplatz und Hafenpromenade in ehrenamtlicher Arbeit angefertigt.

Voriger Artikel
Frag doch mal den Gröhe
Nächster Artikel
Steuerzahlerbund lehnt Zwangsausbau ab

Diese Walfischflosse ist nur eine von sechs Skulpturen, die der Laboer Kunsthandwerker Dieter Roespel (li.) in drei Monaten Arbeit als Krönung der Granitstelen zwischen Parkplatz und Hafenpromenade gefertigt hatte. Jetzt aber sind die Stelen wieder nackt, Roespel ließ die von ihm gestifteten Arbeiten abbauen. Wie so ein Ensemble aussehen könnte, zeigen die privat bezahlten Stelen am Restaurant „Fischküche“ (oben).

Quelle: Astrid Schmidt
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE