13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wohnungsbrand in Hamburg: 19 Verletzte

Auch Kinder verletzt Wohnungsbrand in Hamburg: 19 Verletzte

Eine Mutter wacht nachts auf, weil ihre Kinder schreien. Sie kommt herein, das Kinderzimmer brennt - kurz danach die ganze Wohnung.

Voriger Artikel
Mutmaßliche Vergewaltigung auf Kreuzfahrtschiff
Nächster Artikel
Schiffskollision auf der Elbe

Bei einem Feuer in Hamburg-Harburg wurden 19 Menschen verletzt.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolfoto)

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Harburg sind 19 Menschen leicht verletzt worden, darunter auch Kinder. „Eine Mutter wurde in der Nacht zum Samstag durch das Geschrei ihrer Kinder auf die Flammen aufmerksam“, sagte ein Polizeisprecher.

Das Feuer brach nach ersten Erkenntnissen im Kinderzimmer aus und griff dann weiter um sich. Als die Einsatzkräfte ankamen, habe die betroffene Wohnung im Erdgeschoss bereits voll gebrannt, teilte die Feuerwehr mit. Diese sprach von vier verletzten Kindern, die Polizei von acht.

Die Einsatzkräfte retteten die Bewohner über Drehleitern. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in mehrere Krankenhäuser. Die Löscharbeiten dauerten mehrere Stunden, 65 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Brandursache war zunächst unklar. Das dreistöckige Haus ist unbewohnbar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3