12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Zahl der Verkehrstoten auf niedrigstem Stand seit 1953

Verkehr Zahl der Verkehrstoten auf niedrigstem Stand seit 1953

Die Zahl der Verkehrstoten liegt in Hamburg auf dem niedrigsten Stand seit Beginn der Unfallstatistik im Jahr 1953. Im vergangenen Jahr starben auf den Straßen der Hansestadt 20 Menschen, 18 weniger als im Vorjahr. Bezogen auf die Bevölkerungszahl sei im Vergleich der Bundesländer das Risiko, an einem Unfall zu sterben, in Hamburg am geringsten, sagte Innensenator Andy Grote (SPD) am Dienstag bei der Vorstellung der Verkehrsbilanz für 2015. Allerdings stieg die Zahl der Verletzten um 2,1 Prozent an, die der Schwerverletzten sogar um 8,4 Prozent auf 880. Als schwerverletzt gilt ein Unfallopfer, das mindestens 24 Stunden im Krankenhaus liegt.

Voriger Artikel
Neuer Leiter der Staatsanwaltschaft Itzehoe eingeführt
Nächster Artikel
Krankheitsfälle in Kurheim: Norovirus als Ursache bestätigt

Innensenator Andy Grote (SPD).

Quelle: Christian Charisius/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3