23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Geplante Osterfeuer abgesagt

Funkenflug und starker Rauch Geplante Osterfeuer abgesagt

Ein Osterfeuer in Elmshorn hat am Samstagabend den Zugverkehr zwischen Hamburg und Westerland für eine Stunde lahmgelegt. Ein Lokführer hatte eine verstärkte Rauchentwicklung gemeldet, bei der er eine Weiterfahrt nicht möglich war, wie ein Polizeisprecher sagte.

Voriger Artikel
Schwerer Autounfall in Haselund: Fahrer notoperiert
Nächster Artikel
Fischtreppe öffnet wieder für Besucher

Auch bei den Osterfeuern in Hamburg musste die Feuerwehr anrücken.

Quelle: Bodo Marks/ dpa

Elmshorn. Daraufhin hatten die Einsatzkräfte die Strecke gesperrt, bis die Feuerwehr das Osterfeuer löschte. In Pinneberg löschte die Feuerwehr zudem ein Osterfeuer, das in der Nähe einer Baumschule die Größe eines Handballfeldes angenommen hatte, wie ein Feuerwehrsprecher berichtete. Auch dieses Feuer lag nur wenige Hundert Meter von den Bahngleisen entfernt, zu Beeinträchtigungen im Zugverkehr kam es dabei jedoch nicht.

Starker Funkenflug auch in Hamburg

Die traditionellen Osterfeuer an der Elbe haben auch der Feuerwehr in Hamburg am Samstagabend Probleme bereitet. Zwei der vier großen Osterfeuer hätten starken Funkenflug ausgelöst, sagte ein Feuerwehrsprecher am Sonntag. Daraufhin habe die Feuerwehr die beiden Feuer gelöscht. In Absprache mit der Polizei sei entschieden worden, die anderen beiden geplanten Osterfeuer nicht mehr zu entzünden.

Schaulustige stehen  in Hamburg am Elbstrand in Blankenese vor einem Osterfeuer, das von der Feuerwehr gelöscht wird.

Zur Bildergalerie

Eines dieser Feuer habe aber schließlich — zur Freude der Besucher - doch noch unter der Kontrolle der Feuerwehr gebrannt, erklärte der Sprecher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3