27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Zwei Brandbomben in Hamburg-Eidelstedt gefunden

Notfälle Zwei Brandbomben in Hamburg-Eidelstedt gefunden

Bei Baggerarbeiten unweit der A7 in Hamburg-Eidelstedt sind zwei britische Brandbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst barg die beiden Blindgänger am Montag und verpackte sie transportsicher, wie die Feuerwehr mitteilte.

Hamburg. Brandbomben enthalten Phosphor, das sich bei Kontakt mit der Luft selbst entzünden kann. Da die Blindgänger auf einer Freifläche entdeckt wurden, waren weder Menschen noch Gebäude in Gefahr.

Erst am Freitag hatten Taucher des Kampfmittelräumdienstes aus einem Kanal in Hamburg-Eilbek eine Brandbombe geborgen. Waffen dieser Art waren von den Alliierten bei der sogenannten Operation Gomorrha im Sommer 1943 in großer Zahl über Hamburg abgeworfen worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3