19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Zwei Motorradfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Unfälle Zwei Motorradfahrer sterben bei Verkehrsunfällen

Bei zwei Verkehrsunfällen sind in den Kreisen Segeberg und Pinneberg am Mittwoch zwei Motorradfahrer ums Leben gekommen. Am Mittwochnachmittag übersah ein 57-jähriger Autofahrer in Norderstedt (Kreis Segeberg) beim Abbiegen ein entgegenkommende Motorrad, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Voriger Artikel
Alkoholisierter Mann ohne Führerschein in Flensburg
Nächster Artikel
Haftstrafen nach Betrug mit Röntgen-Kontrastmitteln

Ein Krankenwagen fährt mit Blaulicht.

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Bad Segeberg. Der 52-jährige Motorradfahrer hatte noch stark gebremst, fiel dabei auf die Seite und prallte gegen den Pkw. Er starb im Krankenhaus. Der Autofahrer wurde leicht verletzt.

Am Mittwochabend stieß ein 38-jähriger Motorradfahrer nahezu ungebremst mit einem Auto an einer Kreuzung in Elmshorn (Kreis Pinneberg) zusammen und wurde gegen zwei Verkehrszeichen einer Verkehrsinsel geschleudert. Der 25-jährige Autofahrer habe das Motorrad wohl nicht bemerkt. Beide Fahrer kamen in ein Krankenhaus, dort erlag der Motorradfahrer seinen Verletzungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3