25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Tote nach Feuer in Hochhaus in Hamburg-Farmsen

Brände Zwei Tote nach Feuer in Hochhaus in Hamburg-Farmsen

Bei einem Brand in einem Hochhaus im Hamburger Stadtteil Farmsen-Berne sind ein Mann und eine Frau ums Leben gekommen. Das Feuer war am Freitagmorgen aus noch unbekannter Ursache ausgebrochen, die Einsatzkräfte konnten den 83-Jährigen und die 85-Jährige nur noch tot in ihrer Wohnung bergen, sagte ein Feuerwehrsprecher am Freitag.

Voriger Artikel
Zugausfälle: Mann zwingt Sylt-Shuttle zu Schnellbremsung
Nächster Artikel
Wohn- und Geschäftsgebäude in Flammen: Drei Menschen verletzt

Das Geschehen im Hamburg-Farmsen gibt derzeit noch Rätsel auf.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Ein Handwerker hatte die Flammen im sechsten Stock des Mehrfamilienhauses bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Das Hochhaus wird gerade saniert und ist komplett eingerüstet.

Nach Angaben der Polizei wurde auch ein Brief gefunden, der jetzt untersucht werde. "Wir ermitteln in alle Richtungen", sagte ein Polizeisprecher. Die Polizei prüft auch einen "Spiegel TV"-Bericht über die Sanierung des Hauses. Dabei ging es auch um ein älteres Ehepaar, das sich weigerte, seine Wohnung zu verlassen. Wie viele Bewohner wegen der Sanierung aus dem Mehrfamilienhaus ausgezogen sind, blieb zunächst unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3