2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
547 Millionäre in Schleswig-Holstein

Einkommen 547 Millionäre in Schleswig-Holstein

Schleswig-Holsteins Arbeitnehmer haben ein Durchschnittseinkommen von 35 443 Euro. Im Jahr 2013 brachten die 1,37 Millionen Lohn- und Einkommensteuerpflichtigem im Land Einkünfte in Höhe von insgesamt 48,58 Milliarden Euro nach Hause, wie das Statistikamt Nord am Mittwoch mitteilte.

Voriger Artikel
Ostsee-Fischer rufen nach Hilfe
Nächster Artikel
Urteil: Jugendlicher muss in Psychiatrie

Laut Statistikamt war die Hälfte aller Einkommen höchstens 25 381 Euro hoch.

Kiel. Zwei Drittel der Beschäftigten verdienten laut den Statistikern aber weniger als das Durchschnittseinkommen. Das liegt auch an den exakt 547 "Einkommensmillionären", die es im nördlichsten Bundesland 2013 gab. Laut Statistikamt war die Hälfte aller Einkommen höchstens 25 381 Euro hoch. Eine weitere Erkenntnis der Analyse ist, dass die Zahl der Steuerpflichtigen im Norden seit 2010 um zwei Prozent gestiegen ist. Das Gesamteinkommen legte im gleichen Zeitraum um 12,1 Prozent zu.

Unter den vier kreisfreien Städten im Land war das durchschnittliche Einkommen 2013 in Neumünster mit 28 882 Euro am niedrigsten und in Lübeck mit 30 620 Euro am höchsten. Drei der vier an die Hansestadt Hamburg angrenzenden Kreise haben die höchsten Durchschnittseinkommen, Stormarn liegt mit 42 662 Euro an der Spitze. Schlusslicht ist Dithmarschen mit 32 566 Euro. Auf Gemeindeebene reicht die Spanne der Durchschnittseinkommen von 20 117 Euro in Friedrichsgraben (Kreis Rendsburg-Eckernförde) bis 109 387 Euro in Reußenköge (Kreis Nordfriesland).

Von lno

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3