20 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Nach dem Unfall schlenkernd weiter

A1 bei Fehmarn Nach dem Unfall schlenkernd weiter

Er fuhr in starken Schlangenlinien auf der A1 und der Landesstraße 60: Am Sonntagmorgen stoppte die Polizei Heiligenhafen einen betrunkenen Fahrer bei Bürau. Schäden an seinem Auto weisen auf einen vorherigen Unfall hin. Jetzt suchen die Beamten Zeugen.

Voriger Artikel
Rund 300 Flüchtlinge im Bahnhof
Nächster Artikel
Mann tot aus Großensee geborgen

Die Polizei geht von einem Unfall des Nissan Qashqai aus.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Bürau. Am Sonntagmorgen gegen 5.30 Uhr meldeten Zeugen der Polizei das auffällig schlenkernde Fahrzeug, das auf der Autobahn 1 bei Heiligenhafen Richtung Süden unterwegs war. Die Beamten des Revieres Heiligenhafen stoppten bei Bürau einen 52-jährigen Hamburger, der mit seinem Nissan Qashqai unterdessen auf die Landesstraße 60 nach Neukirchen abgefahren war. Sie stellten in einem Atemtest 1,98 Promille fest.

Starke Schäden an der Front des kleinen Geländewagens mit Hamburger Kennzeichen lassen allerdings auf einen Unfall zuvor schließen, dem die Beamten nachgehen wollen. Zeugen melden sich bitte unter Tel. 04362-50370.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3