12 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Auto auf der A1 bei Bargteheide ausgebrannt

Ursache unklar Auto auf der A1 bei Bargteheide ausgebrannt

Auf der A1 bei Bargteheide (Kreis Stormarn) ist am Donnerstag ein Smart ausgebrannt. Warum das Auto Feuer gefangen hatte, ist unklar. Es bildete sich ein Rückstau durch die Sperrung der Autobahn. Diese löste sich erst nach 20 Uhr auf.

Voriger Artikel
Flughafen wird am 10. November umbenannt
Nächster Artikel
Löscheinsatz auf Containerschiff dauert an

Die Feuerwehr löschte einen Smart. Dieser hatte auf der A1 bei Bargteheide Feuer gefangen.

Quelle: tak (Symbolfoto)

Bargteheide. Auf dem Standstreifen der A1 - 500 Meter vor der Anschlussstelle Bargteheide - stand am Donnerstag gegen 19.20 Uhr ein Smart in Flammen. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist unklar. Glück hatte der Fahrer des Wagens: Er konnte das Auto noch rechtzeitig verlassen. So wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Das Auto hat einen Totalschaden. Durch die Absperrmaßnahme bildete sich ein Rückstau. Dieser löste sich erst nach 20 Uhr auf.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3