23 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Die Wetterexperten machen Hoffnung

Azorenhoch Die Wetterexperten machen Hoffnung

Stellenweise nur zehn Grad, ständige Schauer und dunkle Wolken am Himmel: Der Sommer scheint sich aus Schleswig-Holstein verzogen zu haben. Der Tiefpunkt des herbstlichen Intermezzos wird für Mittwoch erwartet. Wetterexperten machen aber Hoffnung.

Voriger Artikel
Betonmischer kracht auf Pkws
Nächster Artikel
11 Gründe, warum der Sommer bei uns trotzdem schön ist

Die Schweizer Stefanie Urscheler (18) und Luca Zambelli (23) sind glücklich mit dem Wetter, wie es ist. „Wir kommen aus den Bergen und freuen uns immer über die Küste.“ Sie wollen wiederkommen.

Quelle: Ulf Dahl

Kiel/Hamburg. „Es kann durchaus sein, dass bei den Temperaturen an manchen Orten der Negativrekord für den 10. August purzelt“, sagt Annett Püschel vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Hamburg. Höchstens 16 bis 18 Grad sollen es werden, nachts purzeln die Temperaturen sogar auf bis zu acht Grad.

Temperaturen

Temperatur in °C
Create column charts

„Derzeit liegt ein kräftiges Tiefdruckgebiet über Skandinavien. Es schaufelt uns kalte Polarluft her, so dass es für August sehr kalt ist“, sagt Christoph Lerchl aus dem Kieler „Wetterwelt“-Team von Meeno Schrader. Normalerweise erreichten uns solche Tiefs eher im Herbst, daher fühle sich das Wetter momentan auch so an. „Aber das kann auch im August schon mal vorkommen, das ist nicht so außergewöhnlich“, sagt der Meteorologe.

 In Hamburg waren am Dienstag schon die ersten Laubbläser im Einsatz. In Büsum und Helgoland wirbelte Sturmtief „Ella“ den Fährverkehr durcheinander, auf der Nordsee seien durch die kühle Meeresluft stürmische Böen in Stärke 8 (um 65km/h) möglich, warnte der DWD. Nach Angaben der Reedereien blieben die „Lady von Büsum“ und die „Funny Girl“ – wie schon am Montag – deswegen im Büsumer Hafen.

 Laut den Wetterexperten gibt es aber Hoffnung: „Ab dem Wochenende geht es wieder bergauf“, so Lerchl. Püschel stimmt ihm zu: „Nach dieser sehr kühlen Woche geht es peu à peu temperaturtechnisch aufwärts.“ Am Sonnabend sollen sich die Temperaturen im Norden wieder in Richtung 20 Grad bewegen. Und auch der Blick auf die kommende Woche sei vielversprechend: „Es sieht so aus, als würde nochmal ein Hoch über die Nordsee ziehen. Das könnte uns nochmal ein paar schöne Sommertage bescheren“, sagt Lerchl. Das Hoch kommt aus den Azoren und bringt warme Luft mit. „Wie lange es über Mitteleuropa hängen bleibt und es schön bleibt, können wir aber noch nicht genau sagen“, so Püschel.

 Der Kieler Hobby-Wetterfrosch Martin Neujahr sieht ohnehin keinen Grund zum Jammern: „Der Sommer ist gar nicht so schlecht, wie wir meinen. Er ist sogar wärmer als normal“, sagt Martin Neujahr. Er protokolliert seit 50 Jahren täglich die Wetterdaten von Kiel und Umgebung. In Kiel sei es bislang im Schnitt 0,8 Grad wärmer gewesen, als prognostiziert. Allerdings: „Die Sonne scheint nicht, deswegen kommt uns das Wetter so schlecht vor“, sagt Neujahr. Im Juni, Juli und August habe sie in Kiel noch lange nicht ihren Soll an Sonnenscheinstunden erfüllt.

Sonnenstunden

Sonnenstunden
Create bar charts

 Das sieht beim Gesamtblick auf das Land ähnlich aus. Zwar gab es sowohl im Juni mit 205 als auch im Juli mit 180 eine unterdurchschnittliche Zahl an Sonnenstunden und der Juni war deutlich nasser als das Mittel der internationalen Referenzperiode (1961 bis 1990). Dafür war es im Juni mit im Schnitt 17 Grad (15) und im Juli 17,7 Grad (16,3) aber auch deutlich wärmer als sonst.

 Schon im vergangenen Jahr war der Sommer in Schleswig-Holstein durchwachsen. Mit einer durchschnittlichen Temperatur von 16,4 Grad hatten die Norddeutschen im bundesweiten Vergleich die kühlsten Sommermonate. Von Juni bis August schien die Sonne laut der Statistik des Deutschen Wetterdienstes hierzulande 652 Stunden, die Niederschlagsmenge lag bei 240 Liter pro Quadratmeter.

Niederschlag

Niederschlag
Create line charts

Meteorologisch endet der Sommer schon am 1. September, kalendarisch erst am 21. September.

Elf Gründe, warum das Wetter bei uns in Schleswig-Holstein auch ohne echten Sommer schön ist, haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Wetter im Land
Foto: Auch ohne Sonne kann man den Sommer in Schleswig-Holstein genießen.

Wann wird's mal wieder richtig Sommer? Das fragen sich nicht nur die Touristen im Norden. Aber Schleswig-Holsteiner wissen, warum auch ein regnerischer Sommer seine Vorteile hat. 11 Gründe für einen Sommer im echten Norden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3