8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Die Straße der tödlichen Unfälle

B 76 Die Straße der tödlichen Unfälle

Zwölf Unfälle in drei Jahren, 19 Verletzte, vier Tote, zwei Menschen starben am Sonntag auf der B 76 zwischen Gettorf Nord und Neudorf-Bornstein: So lautet die Polizeibilanz zu einer Strecke, die kaum einen Kilometer lang ist. Landwirt Hans-Joachim Dibbern zählte „mindestens 50 Tote“ an dieser Strecke seit 1961. Er sagt: „So kann es nicht weitergehen.“

Voriger Artikel
Großer Wohnungsbedarf wegen Flüchtlingen
Nächster Artikel
10000 und den eigenen Vater retten

Landwirt Hans-Joachim Dibbern zählte „mindestens 50 Tote“ an dieser Strecke seit 1961.

Quelle: Sven Janssen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jürgen Küppers
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Nach Motorradunfall
Foto: Unfallschwerpunkt B76 bei Gettorf in Höhe des Achskamp 2.

Der Artikel zu den tragischen Unfällen auf einem Teilstück der B 76 zwischen Gettorf und Eckernförde hat eine breite Debatte zum Thema Sicherheit auf dieser Strecke ausgelöst. Tenor der Zuschriften: An der Verkehrsführung muss sich dringend etwas ändern, um nicht weiter Menschenleben aufs Spiel zu setzen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3