4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wenn diese Männchen blau machen

Balzzeit der Frösche Wenn diese Männchen blau machen

Die Sonne scheint, die Vögel zwitschern und die Bäume und Blumen schlagen aus. Nicht nur Krokusse oder Narzissen zeigen dabei mit leuchtenden Farben an, dass es endlich Frühling wird. Auch die Moorfrösche leisten ihren Beitrag zum bunten Spektakel.

Voriger Artikel
Brückensperrung behindert Zugverkehr
Nächster Artikel
Streuner verursacht Vollsperrung der A 210

Klein, zierlich und eigentlich braun gefärbt tummeln sich die Moorfrösche in Schleswig-Holstein. Doch zur Balzzeit färben sich die Männchen blau, um die Weibchen zu beeindrucken.

Quelle: Thomas Maibom

Quickborn. In der Balzzeit werden die Männchen blau. In einigen Moor-, Seen- und Wiesenlandschaften Schleswig-Holsteins kann man den recht zierlichen, eigentlich braun gefärbten Frosch bei Spaziergängen derzeit mit etwas Glück entdecken.

In Schleswig-Holstein soll es nach der Deutschen Ornithologischen Gesellschaft noch richtig viele Moorfrösche geben. Insgesamt erstreckt sich das Verbreitungsgebiet von den Niederlanden über Osteuropa bis weit nach Sibirien. In Deutschland findet man den Moorfrosch allerdings nur schwerpunktmäßig im Norden und Osten. In Mittel-, West- und Süddeutschland sei er nur „lückig verbreitet und mittlerweile sehr stark bedroht“, schreibt der Naturschutzbund Nabu.

Allerdings gehen die Bestände auch im Norden zurück. Großflächige Grundwasserabsenkungen, Zerstörung von Kleingewässern und übermäßiger Düngeeintrag in die Gewässer reduzierten die Bestände, warnen Naturschützer. So wird der Moorfrosch auf der Vorwarnliste der Roten Liste Schleswig-Holsteins als „zurückgehend“ geführt.

Von Thomas Maibom

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3