7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Die Frühlingsblumensaison startet

Bargteheide Die Frühlingsblumensaison startet

Tulpen kommen nicht nur aus Amsterdam. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ziehen Gartenbaubetriebe im nördlichsten Bundesland mehr als fünf Millionen Stiefmütterchen, Duft- und Hornveilchen und knapp zwei Millionen Primeln sowie eben auch Tulpen auf.

Voriger Artikel
Krankenkasse deckt falsche Abrechnungen auf
Nächster Artikel
Kettenfahrzeuge rattern übers Land

Kai Jentsch, Floristmeister und Gärntner, steht zu Beginn der Frühlingsblumensaison in Bargteheide in seinem Gewächshaus mit und vor Primeln.

Quelle: Markus Scholz/ dpa

Bargteheide. Saisonpflanzen sind die Stärke der heimischem Gärtnereien und auch deren wichtigste Einnahmequelle, sagte der Präsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Claus Heller, am Donnerstag bei der Eröffnung der Frühlingsblumensaison. Viele Betriebe machten in den vier Monaten von März bis Juni rund 60 Prozent ihres Jahresumsatzes, sagte Heller bei einem Besuch in der Gärtnerei von Kai Jentsch in Bargteheide im Kreis Stormarn. Eine Spezialität dieses Betriebes sind Schnitttulpen aus eigenem Anbau. Mehr als 30 Sorten bietet Jentsch seinen Kunden.

Um die Vermarktung von Blumen aus regionalem Anbau zu verbessern, haben sich Gartenbaubetriebe aus dem Hamburger Umland zum Netzwerk „Nordfreun.de — auf blühende Nachbarschaft“ zusammengeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3