17 ° / 16 ° Regen

Navigation:
Mann sticht Ehefrau in Hamburger Bäckerei nieder

Beziehungsdrama Mann sticht Ehefrau in Hamburger Bäckerei nieder

Ehestreit brutal: In einer Hamburger Bäckerei hat ein Mann seine von ihm getrennt lebende Frau mit heißem Wasser übergossen und niedergestochen. Die Filialleiterin überlebt dank des couragierten Eingreifen eines Kunden.

Voriger Artikel
Gesuchter bosnischer Dieb entgeht Haftstrafe
Nächster Artikel
Wieder mehr Tornados nach Jagel

In einer Hamburger Bäckerei wurde eine Frau von ihrem Ex-Mann niedergestochen.

Quelle: dpa

Hamburg. Blutiges Beziehungsdrama in einer Hamburger Bäckerei: Ein 50 Jahre alter Mann hat die Bäckereiinhaberin, seine von ihm getrennt lebende Ehefrau, am Dienstag nach einem kurzen Streit niedergestochen und lebensgefährlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, konnte ein Kunde den Mann von weiteren Stichen abhalten.

Der verletzten 43 Jahre alten Frau gelang es, nach dem Eingreifen des Kunden aus der Bäckerei zu fliehen. Alarmierte Beamte nahmen den Ehemann noch am Tatort fest. Fahnder der Mordkommission vernahmen den mutmaßlichen Messerstecher, er sollte noch am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Als der Ehemann gegen 08.30 Uhr die Stadtbäckerei im Stadtteil Eidelstedt betrat, ging nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei alles sehr schnell. Der Mann drängt sich zu seiner Frau hinter den Tresen und nach einem kurzen Streit übergießt er sie mit Wasser aus einem Wasserkocher. Mehrfach sticht er anschließend mit dem Messer auf sie ein. Der couragierte Zeuge, der dazwischengeht, alarmiert sofort die Polizei.

Die 43-Jährige wurde unterdessen in einem Krankenhaus notoperiert. Über ihren genauen Gesundheitszustand lagen der Polizei zunächst keine weiteren Informationen vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3