21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Hier werden die Raser geblitzt

Karte zum Blitzmarathon 2016 Hier werden die Raser geblitzt

Legerade, Negernbötel und Alt-Mölln sind am Donnerstag gefährliche Orte. Allerdings nur für Verkehrsteilnehmer, die gerne Tempolimits ignorieren. 75 Radarfallen baut Schleswig-Holsteins Polizei im Land zwischen den Meeren auf. Hier sehen Sie, wo im Land geblitzt wird.

Voriger Artikel
Wie Sie Ihr Fahrrad am besten schützen
Nächster Artikel
"Aidaprima" in Hamburg eingelaufen

An diesen Stellen wird beim Blitzmarathon am Donnerstag in Schleswig-Holstein geblitzt.

Quelle: Screenshot/ Google Maps

Kiel. Geblitzt wird zwischen 6 und 22 Uhr. Der nahezu bundesweit veranstaltete Blitzmarathon soll dazu beitragen, das Verkehrsbewusstsein von Auto -und Motorradfahrern zu verbessern. Über Sinn und Zweck dieser Aktion wird – wie berichtet – gestritten. Nordrhein-Westfalen gilt als deren Urheber. Um ein Zeichen gegen Asphalt-Rowdys zu setzen, entstanden erstmals am 10. Februar 2012 Schwarz-Weiß-Fotos von Rasern und Dränglern. Die Kampagne „Brems dich, rette Leben“ wurde nur fünf Monate später fortgesetzt. Bürger konnten im Vorfeld „Wutpunkte“ für Straßen vergeben, in denen besonders häufig schneller gefahren wird, als die Polizei erlaubt. An 2673 Orten wurde nach Temposündern gefahndet.

In dieser interaktiven Karte sehen Sie, wo in Schleswig-Holstein am Donnerstag geblitzt wird.

Während Schleswig-Holsteins Polizei im vergangenen April wegen des G7-Treffens der Außenminister in Lübeck andere wichtige Aufgaben zu erfüllen hatte und eine Auszeit vom Raser-Tüv nahm, werden am Donnerstag knapp 200 Kräfte im Einsatz sein, um an 75 Messstellen das Fahrverhalten zu überwachen. Dies gilt besonders für sensible Bereiche in der Nähe von Kindergärten, Schulen und Altenheimen. Stefan Studt verbindet mit den bisherigen Blitzmarathons einen Langzeiteffekt. Damit sei, so der Innenminister, das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer für die richtige Geschwindigkeit nachhaltig geschärft worden. Statistiken belegen nach Polizeiangaben, dass bei einer Geschwindigkeit von 65 Kilometern in der Stunde acht von zehn angefahrenen Fußgängern sterben. Wird bei solchen Unfällen nur zehn Stundenkilometer langsamer gefahren, überleben dagegen acht von zehn Fußgängern.

Beim jüngsten Blitzmarathon in Schleswig-Holstein wurden 2014 bei knapp 100000 Kontrollen exakt 4644 Sünder ermittelt. Seit Tagen sind im Internet, auch bei KN-online, die von der Polizei vorab bekannt gegebenen landesweiten Messorte veröffentlicht. Wer möchte, kann sich also informieren. Wer nicht lesen will, muss möglicherweise fühlen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Blitzmarathon
Foto: Die Polizeibeamten Marc Simonides (links) und Uwe Rehder messen mit einem Laser-Messgerät die Geschwindigkeit von Fahrzeugen in Kronshagen.

Normalerweise stecken Blitzer hinter Büschen und Bäumen und blicken in verdutzte Gesichter. Nicht so gestern. Die Messorte des landesweiten Blitzmarathons hatte die Polizei im Vorfeld öffentlich bekannt gegeben. Viele Autofahrer waren vorbereitet. Einige traf es dennoch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3