16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Blitzmarathon: Hier wird am 21. April geknipst

Interaktive Karte Blitzmarathon: Hier wird am 21. April geknipst

An 75 Stellen im ganzen Land heißt es am Donnerstag, 21. April: "Aufgepasst" oder "bitte recht freundlich"! Auf welchen Straßen die Landespolizei Schleswig-Holstein im Rahmen des Blitzmarathons in der Zeit von 6 bis 22 Uhr die Geschwindigkeit misst, wurde am Mittwoch bekannt gegeben.

Voriger Artikel
Unbekannte schlagen und fesseln 65-Jährigen
Nächster Artikel
66-Jähriger wieder zurück im Pflegeheim

An 65 Standorten in ganz Schleswig-Holstein wird in der kommenden Woche geblitzt.

Quelle: Julian Stratenschulte/dpa (Symbolbild)

Kiel. Nach einem Jahr Pause ist Schleswig-Holstein in diesem Jahr wieder beim Blitzmarathon dabei. Mehrere Bundesländer beteiligen sich an der Aktion. In Schleswig-Holstein werden voraussichtlich 192 Polizisten im Rahmen ihres regulären Dienstes im Einsatz sein.

Auf ihrer Hompage erklärt die Polizei als Ziel des Marathons, das Geschwindigkeitsniveau flächendeckend zu senken, damit nicht so viele Unfälle passieren. Noch immer sei nicht angepasste Geschwindigkeit eine der Hauptunfallursachen bei schweren Verkehrsunfällen. Die Landespolizei Schleswig-Holstein registrierte im Jahr 2015 12.689 Verkehrsunfälle mit Personenschaden. Dabei wurden 107 Menschen getötet und 16.409 Menschen verletzt.

Innenminister Stefan Studt sagte, der Blitzmarathon sei eine von mehreren wichtigen Aktionen in der Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei zur Vorbeugung gegen Geschwindigkeitsverstöße. Die in den vergangenen Jahren durchgeführten Blitzmarathons waren nach Ansicht des Ministers ein großer Erfolg für die Verkehrssicherheit. Nicht nur an den Kontrollstellen und während des Marathons sei vorsichtiger gefahren worden, der Effekt habe auch darüber hinaus gewirkt. "Der Blitzmarathon ist nicht zuletzt wegen seines großen öffentlichen Aufmerksamkeitswerts geeignet, das Bewusstsein der Autofahrer für die jeweils richtige Geschwindigkeit zu schärfen", sagte Studt. Er sei kein PR-Gag und auch keine Abzocke. Die Innenminister der Bundesländer hatten Anfang des Jahres beschlossen, auch 2016 wieder einen deutschlandweiten Blitzmarathon zu starten.

Gemessen wird mit stationären und mobilen Messanlagen sowie auch mit Videowagen. An welchen Orten in ihrer Nähe der Fuß vom Gas genommen werden sollte, können Sie der interaktiven Karte der Landespolizei entnehmen.

Vollbildanzeige

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kritik an Aktion
Foto: Am Blitzmarathon wird Kritik laut.

Für den Blitzmarathon am 21. April sind in Schleswig-Holstein bis zu 16 Stunden vorgesehen, im gesamten Land werden 192 Polizisten 75 Radarfallen aufbauen. Die Raser-Fahndung, mit der Verkehrsbewusstsein und -sicherheit verbessert werden sollen, ist nicht unumstritten.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3