9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Unmut über makabere Post

Briefe für Tote Unmut über makabere Post

Es ist etwa drei Wochen her, da bekam Helga Röhl aus Kiel beim Blick in ihren Briefkasten weiche Knie: Einer der Briefe war an Margareta Röhl, ihre Schwiegermutter, adressiert. Seither kommt immer wieder Post für sie an. Doch Margareta Röhl ist 1993 im Alter von 91 Jahren gestorben.

Voriger Artikel
Froh zu sein, bedarf es wenig
Nächster Artikel
Die Gymnasien sind am Limit

Immer wieder kommen Briefe für Magaretha Röhl an, obwohl sie seit langem verstorben ist.

Quelle: Sven Janssen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3