25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Traumhafte Eindrücke und viele Anekdoten

Buch über Herrenhäuser Traumhafte Eindrücke und viele Anekdoten

Ehrwürdige Anwesen, faszinierende Adelsfamilien, zauberhafte Landschaften und allerlei Anekdoten liefert das neue Buch von Frank Trende (52). „Herrenhaus-Geschichten im Herzen Schleswig-Holsteins“ lautet der Titel des üppigen Bildbandes, der gerade frisch gedruckt vom Boyens-Verlag ausgeliefert wurde.

Voriger Artikel
Neue Erstaufnahmeeinrichtung in Lütjenburg
Nächster Artikel
Anklage wegen versuchten Mordes

Den Geschichten rund um die fünf Herrenhäuser auf der Spur: Buchautor Frank Trende.

Quelle: Sven Janssen

Westensee. Auf 140 Seiten bekommt der Leser einen traumhaften Eindruck von einer Zeit des Reichtums und der vielfältigen Handelsverflechtungen direkt vor unserer Haustür. „Eigentlich wollte ich einen Reisebegleiter für die Westentasche schreiben“, sagt Frank Trende lachend beim Treffen in einem Kieler Café. „Aber irgendwann merkte ich, dass man die schöne Landschaft mit den Alleen und Knicks und die imposanten Anlagen der Güter nicht in einem kleinen Taschenbuch zur Geltung bringen kann.“ Schnell war klar, dass die fünf Güter, um die es geht, – Bossee, Deutsch-Nienhof, Emkendorf, Schierensee und Westensee – einen größeren Rahmen brauchen. Fotograf Ingo Lau wurde gefunden, dazu kamen etliche Archivbilder, viel historisches Material, aber auch Rezepte und Ausflugstipps. „Die fünf Gutsanlagen gehören einfach zusammen“, sagt Frank Trende. „Der Knoten ist die Kirche von Westensee. Sie ist das Zentrum dieses kulturgeschichtlichen Raums.“ Der Ministerialrat im Kieler Umweltministerium blättert in seinem Buch und zeigt auf ein sehr stimmungsvolles Foto von der Westwand der Kirche, wo sich fünf Kirchenstühle für die Gutsfamilien befinden. „Das ist für mich ein Symbolfoto.“

 Anhand dieser fünf Familien könne man auch wunderbar die globalen Wirtschaftsverflechtungen deutlich machen. Gut Schierensee beispielsweise hatte Kontakt nach Russland, das Gut Emkendorf nach Dänemark und in die Karibik. „Die Handelsbeziehungen waren ganz entscheidend für die Emkendorfer Pracht“, so Frank Trende, der selbst aus Marne stammt und in seiner Freizeit schon an die 20 Bücher über Landeskunde und Kulturgeschichte geschrieben hat.

 „Im Raum lesen wir die Zeit, heißt es so schön“, sagt der Autor, der seit 1998 mit seiner Familie in Groß Vollstedt lebt. „Geschichte hat nicht nur eine zeitliche Dimension, sondern auch eine räumliche. Und das ist sehr, sehr spannend.“ Jahrelang hat er die Gegend erwandert und erlaufen. Er hat gelernt, auch in der Landschaft zu lesen. So bestehe beispielsweise eine Allee nicht nur aus zwei Baumreihen. „Eine Allee kann auch inszenieren. In Emkendorf setzt sie das Herrenhaus erst richtig in Szene.“ Der Autor hofft, mit seinem Buch auch die Lust auf Ausflüge zu wecken. „Touristisch kann hier rund um Westensee noch viel passieren.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Kristiane Backheuer
Lokalredaktion Kiel/SH

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3