21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bundespolizei stellt gestohlene Räder sicher

Harrislee Bundespolizei stellt gestohlene Räder sicher

Zehn in Folie verpackte Mountainbikes hat die Bundespolizei am Donnerstag auf der A7 bei Harrislee sichergestellt. Die Fahrer des Transporters gaben gegenüber der Polizei an, sie gekauft zu haben. Doch vier der zehn Fahrräder sind in Dänemark als gestohlen gemeldet gewesen.

Voriger Artikel
Stille Feiertage: Darum ist "Heidi" verboten
Nächster Artikel
Zwei Frauen sterben bei Unfällen

Kontrolle an der A7: Diese Mountainbikes hat die Bundespolizei sichergestellt.

Quelle: Bundespolizei

Flensburg. Auf die Frage nach der Herkunft der Gegenstände gaben die 32 und 49 Jahre alten Männer an, diese für 500 Euro in Dänemark gekauft zu haben. Einen Eigentumsnachweis oder Kaufbeleg konnten sie jedoch nicht vorweisen. Eine Überprüfung der dänischen Polizei ergab, dass zumindest vier der Fahrräder in Dänemark gestohlen worden sind.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und sitzen nun in der Justizvollzugsanstalt Flensburg ein. Die dänischen Behörden haben ein Auslieferungsersuchen angekündigt.

Der Fahrradfund ist bereits die dritte Feststellung auf der A7. Insgesamt stellte die Bundespolizei in den letzten zehn Tagen 36 hochwertige Fahrräder sowie mehr als 200 Baumaschinen sicher.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3