21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Bundeswehr-Lkw kippt auf A7 um

Hüttener Berge Bundeswehr-Lkw kippt auf A7 um

Ein umgekippter Bundeswehr-Lkw hat am Dienstag für Behinderungen auf der Autobahn 7 bei Rendsburg gesorgt. Vermutlich durch ein Lenkmanöver hatte sich der Lkw nahe der Raststätte Hüttener Berge aufgeschaukelt und kippte quer auf die Fahrbahn, wie die Polizei mitteilte.

Voriger Artikel
Prozessauftakt: Geiselnahme in JVA Lübeck
Nächster Artikel
Lkw-Fahrer vom Hochwasser überrascht

Ein umgekippter Bundeswehr-Lkw hat am Dienstag für Behinderungen auf der Autobahn 7 bei Rendsburg gesorgt.

Quelle: Archiv

Rendsburg. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Die A7 musste in Fahrtrichtung Norden zeitweise voll gesperrt werden. Seit dem Nachmittag wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Nach Polizeiangaben sollten die Bergungsarbeiten noch bis zum frühen Abend dauern.

Nach Informationen des NDR Schleswig-Holstein Magazins hatte der verunglückte Laster Teile eines Patriot-Raketensystems geladen. Konkret habe es sich dabei um eine Richtfunkkabine (Neupreis 2,5 Millionen Euro) gehandelt. Die Soldaten aus Husum waren demnach auf dem Rückweg von einem Übungsschießen auf der griechischen Insel Kreta.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3