16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
So kann jeder Delfie und Co. helfen

Coastal Cleanup Day So kann jeder Delfie und Co. helfen

Alle freuen sich über den Delfin in Kiel. Doch die Säugetiere sind wie alle Meeresbewohner bedroht – durch Müll in den Meeren. Am Coastal Cleanup Day, dem 17. September, sind die Bürger weltweit aufgerufen, etwas gegen die Vermüllung der Ozeane zu tun. KN-online zeigt, wo es in S-H öffentliche Aktionen gibt.

Voriger Artikel
Sturmgewehr im Streifenwagen?
Nächster Artikel
Die Kitesurfer dürfen bleiben

Wer mitmachen möchte, sollte festes Schuhwerk, Handschuhe und einen Eimer mitbringen.

Quelle: Cornelia Müller (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Große Tümmler in der Förde
Foto: Delfine und Schweinswale sind für Laien schwer zu unterscheiden, zumal bei Nacht. Es können also beide Artverwandten sein, auf die man in der Förde trifft.

Die Faszination Meer geht weiter. Die Kieler zieht es jetzt nicht nur zum Delfin ins Wasser, sondern auch zu den Algen. Einige der Mikroorganismen strahlen in der Dunkelheit zurzeit hellblau. Mehrere Augenzeugen wollen zudem mindestens zwei Große Tümmler in der Förde gesehen haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3