27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Der Sommer gibt noch einmal alles

Bis zu 30 Grad möglich Der Sommer gibt noch einmal alles

Der Sommer zeigt sich noch einmal von seiner besten Seite: In der neuen Woche gibt es Badewetter mit reichlich Sonne. In Schleswig-Holstein könnte die 30-Grad-Marke vielleicht geknackt werden.

Voriger Artikel
Zweiter Python in Reinfeld gefangen
Nächster Artikel
Mann stirbt bei Badeunfall

Raus an den Strand: Diese Woche kann es in Schleswig-Holstein bis zu 30 Grad warm werden.

Quelle: Axel Heimken/dpa

Offenbach/Kiel.  «Wir bekommen noch ein schönes hochsommerliches Intermezzo», sagte Meteorologe Thomas Ruppert vom Deutschen Wetterdienst. Am Montag ziehen aber laut Vorhersage von Nordwesten und Westen noch Wolken mit gelegentlichem Regen auf, die im Laufe des Tages die Mitte Deutschlands erreichen. Im Süden und Osten dagegen soll schon länger die Sonne scheinen - bei Temperaturen zwischen 19 und 24 Grad. In Kiel ist mit Temperaturen um die 22 Grad zu rechnen. Die Sonne wird sich dabei jedoch selten zeigen. Auch Regen ist möglich.

Am Dienstag fällt dann kaum mehr Regen: Die Sonne setzt sich überall immer mehr durch. Es wird 22 bis 28 Grad warm - im Rhein-Main-Gebiet und dem Rhein-Neckar-Raum sogar 30 Grad. Auch Kiel darf auf wärmere Temperaturen hoffen: Es soll 22 Grad warm werden. Gegen Abend soll sich der Himmel ganz blau zeigen.

Spätestens am Donnerstag wird es dann richtig warm: Für Kiel werden Höchstwerte um die 30 Grad erwartet. Am Freitag sind noch bis zu 29 Grad möglich.

Das Bilderbuchwetter dauere wohl auch am nächsten Wochenende noch an, sagte Ruppert. Dann sei mit dem Sommer - meteorologisch gesehen - wieder Schluss: Am 1. September beginne der Herbst, der aber auch noch schöne warme Tage von mehr als 25 Grad mit sich bringen könnte, sagte Ruppert.

mit dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3