27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Ehepaar zu Hause gefesselt und ausgeraubt

Überfall auf Rentner Ehepaar zu Hause gefesselt und ausgeraubt

Ein Ehepaar ist am Dienstagnachmittag in seinem Haus in der Schenefelder Landstraße überfallen worden. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Voriger Artikel
Polizeischülerin beging Suizid
Nächster Artikel
Alarm in Tierparks im Norden

Die Täter sind immer noch flüchtig.

Quelle: Volker Rehbehn/Symbolbild

Pinneberg. Gegen 14.50 Uhr klingelte es bei dem Rentnerpaar an der Haustür. Als der Ehemann die Tür öffnete, stürmten zwei unbekannte Männer in das Einfamilienhaus und überwältigten gewaltsam die beiden Rentner. Die Täter fesselten sowohl die Frau als auch den Mann, durchsuchten das Haus und flüchteten mit einem niedrigen vierstelligen Bargeldbetrag und Schmuck.

Das Ehepaar konnte sich selbst befreien und alarmierte die Polizei. Diese leitete umgehend eine intensive Fahndung mit mehreren Streifenwagen, Kräften aus Hamburg und einem Hubschrauber der Bundespolizei ein, welche bisher ohne Erfolg verlief. Eintreffende Rettungssanitäter kümmerten sich um das verletzte Ehepaar und brachten beide nach Abschluss der polizeilichen Befragung in ein umliegendes Krankenhaus.

Flüchtig sind zwei circa 1,8 Meter große und zwischen 25 und 30 Jahre alte Männer mit dunklen kurzen Haaren und süd- oder osteuropäischen Aussehen. Beide hatten eine kräftige, bullige Statur. Sie trugen schwarze Bomberjacken, schwarze Hosen und dunkle Wollhandschuhe. Die Täter unterhielten sich miteinander in ausländischer Sprache.

Die Kriminalpolizei Pinneberg hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die  Ermittler unter 04101/2020.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3