19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Zwei Verletzte nach Pkw-Kollision

Hohenlockstedt Zwei Verletzte nach Pkw-Kollision

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend in Hohenlockstedt, Kreis Steinburg, wurde ein Fahrer lebensgefährlich und der zweite Fahrer leicht verletzt. Vor Ort eingesetzt waren die Freiwillige Feuerwehr Hohenlockstedt und zwei Abschleppunternehmen zur Bergung der Fahrzeuge.

Voriger Artikel
Massiver Anstieg in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Chemieunfall mit vier Verletzten

Bei einer Kollision nahe Hohenlockstedt im Kreis Steinburg wurde am Dienstagabend ein Insasse lebensgefährlich. Der zweite Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen, an seinem Fahrzeug enstand Totalschaden.  

Quelle: Polizeidirektion Itzehoe

Hohenlockstedt . Der Unfall ereignete sich gegen 19.15 Uhr. Ein 48-jähriger Verkehrsteilnehmer befuhr mit seinem VW die Kreisstraße 39 aus Richtung Hohenlockstedt kommend. Ohne auf den Gegenverkehr zu achten, bog der Mann nach links ab und kollidierte mit dem entgegenkommenden BMW eines Fahrers aus dem niedersächsischen Adendorf.

Der Wagen des Unfallverursachers schleuderte entgegen der Fahrtrichtung zurück auf den Geh- und Radweg, der BMW kam im angrenzenden Feld zum Stehen. Der VW-Fahrer erlitt bei dem Unglück lebensgefährliche Verletzungen und musste in einer Hamburger Spezialklinik versorgt werden. Sein 32-jähriger Unfallgegner zog sich nur leichte Verletzungen zu, an seinem Auto entstand allerdings Totalschaden. Ob der 48-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, soll eine Blutprobe klären. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3