16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer in geplanter Flüchtlingsunterkunft

Keine Verletzten Feuer in geplanter Flüchtlingsunterkunft

In Scharbeutz hat es am Montag in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft gebrannt. Das leerstehende Einfamilienhaus wurde durch das Feuer unbewohnbar, wie die Polizei mitteilte. Niemand wurde verletzt. Die Gemeinde hatte das Haus gepachtet, um bei Bedarf Flüchtlinge darin unterzubringen.

Voriger Artikel
Verkehrskontrolle stoppt Raser und Schmuggler
Nächster Artikel
Tamme Hanken überraschend gestorben

In Scharbeutz hat es am Montag in einer geplanten Flüchtlingsunterkunft gebrannt.

Quelle: Jens Wolf/dpa

Scharbeutz. Die Brandursache stand zunächst nicht fest. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3