6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Keine Hinweise auf einen Puma

Flensburg Keine Hinweise auf einen Puma

Auf der Suche nach einem vermeintlichen Puma an Bahngleisen nahe der deutsch-dänischen Grenze setzen die Einsatzkräfte auf einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera. Nach etwa vier Stunden brechen die Beamten die Aktion ergebnislos ab.

Voriger Artikel
Angeklagte erschien nicht
Nächster Artikel
Die Feuerwehren tragen Trauer

War es ein Puma? Um Flensburg suchte die Polizei am Sonntag nach einem geheimnisvollen Tier.

Quelle: Imago

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Flensburg
Foto: War es ein Puma? Um Flensburg suchte die Polizei am Sonntag nach einem geheimnisvollen Tier.

Auf der Suche nach einem vermeintlichen Puma an Bahngleisen nahe der deutsch-dänischen Grenze setzen die Einsatzkräfte auf einen Hubschrauber mit Wärmebildkamera. Nach etwa vier Stunden brechen die Beamten die Aktion ergebnislos ab.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3