20 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Millionen für Kita-Ausbau liegen brach

Fördergeld Millionen für Kita-Ausbau liegen brach

Schleswig-Holsteins Städten und Kreisen stehen zum Ausbau von Kindergärten noch bis zu 35 Millionen Euro vom Land zur Verfügung. Darauf hat SPD-Fraktionsvize Serpil Midyatli am Freitag hingewiesen.

Voriger Artikel
Tötung in Reinbek: Tatverdächtiger festgenommen
Nächster Artikel
Pilz-Vergiftungen nehmen zu

Insgesamt 56 Millionen Euro stehen zum Kita-Ausbau bereit. Doch erst 21 Millionen sind bereits bewilligt.

Kiel. Zugleich machte sie darauf aufmerksam, dass dringend Anträge gestellt werden müssten, damit das Geld tatsächlich bis zum Ende der Förderzeit im Dezember 2018 ausgegeben wird. Die Landesregierung sei in der Pflicht, die dringend nötigen zusätzlichen Kita-Plätze zu schaffen. Insgesamt lagen einst 56 Millionen Euro in dem Fördertopf – 21 davon sind bereits bewilligt.

Laut Landesregierung sind im Investitionsprogramm 2015-2018    in Kiel 3,68 Millionen noch nicht gebunden. In Lübeck sind es 3,16 Millionen, in Neumünster 1,03 Millionen, in Rendsburg-Eckernförde 4,72 Millionen, im Kreis Plön 1,58 Millionen, in Segeberg 3,03 Millionen und in Stormarn 4,14 Millionen Euro. Darüber hinaus stehen dem Land über Finanzhilfen des Bundes zum Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder bis zum Jahr 2020 weitere 37 Millionen Euro zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Christian Hiersemenzel
Landeshaus-Korrespondent

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3