16 ° / 11 ° stark bewölkt

Navigation:
Fahrt durch Rapsfeld endete an der Böschung

Frau kam von der Straße ab Fahrt durch Rapsfeld endete an der Böschung

Glück hatte am Mittwoch eine Eutinerin. Ihre unbeabsichtigte Fahrt durch Rapsfeld endete an einer Böschung. Die 28-Jährige blieb unverletzt.

Voriger Artikel
Enkeltrick: Zwölf Versuche in Flensburg
Nächster Artikel
Drei Personen eingeklemmt, ein Pferd verletzt

Ein Frau verlor die Kontrolle über ihr Auto.

Quelle: Imke Schröder (Symbolfoto)

Eutin. Die Frau fuhr gegen 15 Uhr mit ihrem Pkw Seat die Landesstraße 184 von Ahrensbök nach Eutin. Hinter dem Ortsausgang von Siblin verlor sie offenbar die Kontrolle über ihr Auto, überquerte den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und durchpflügte auf 45 Meter Länge das daneben liegende Rapsfeld. Nach Angaben der Polizei legte sie den Rückwärtsgang ein und fuhr die 45 Meter nochmals rückwärts zurück. Ihr Wagen blieb dann allerdings an der Böschung stecken. Außer einem Schock kam es nur zu Sachschäden am Auto, Feld und einem Werbeschild.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Günter Schellhase
Digitale Angebote

Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3