9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
"Schleswig-Holstein" rettet 400 Flüchtlinge

Fregatte im Mittelmeer "Schleswig-Holstein" rettet 400 Flüchtlinge

Die Bundeswehr hat fast 400 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet. Das bestätigte Alexander Gottschalk, der Sprecher an Bord der „Schleswig-Holstein“. Die Fregatte ist eins von zwei deutschen Schiffen, die sich seit Ende Juni an der EU-Mission zur Seenotrettung und Bekämpfung der Schleuserkriminalität im südlichen Mittelmeer beteiligen.

Voriger Artikel
Sofabrand greift auf Dachstuhl über
Nächster Artikel
Müll hat an der Küste nichts zu suchen

Mittelmeereinsatz: Die Fregatte "Schleswig-Holstein" hat 400 Flüchtlinge gerettet.

Quelle: Frank Behling (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3