2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Recyclinghof nimmt kein Styropor mehr an

Gefährliche Abfälle Recyclinghof nimmt kein Styropor mehr an

Ab dem 30. September gehört Styropor zu den gefährlichen Abfällen. Recyclinghöfe aber auch Dachdecker- und Zimmereibetriebe und sogar Heimwerker stehen damit vor einem erheblichen Problem. In Schleswig-Holstein gibt es keine ausreichenden Entsorgungskapazitäten.

Voriger Artikel
Der Sport von seiner besten Seite
Nächster Artikel
Keine „ComputerInnen“ für Flensburg

Wohin mit dem ganzen Styropor?

Quelle: Christian Hiersemenzel (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Nitschke
Holsteiner Zeitung

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3