10 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Noch mehr Sperrbezirke im Norden

Geflügelpest Noch mehr Sperrbezirke im Norden

Nachdem verendete Enten am Schlossteich von Glücksburg gefunden wurden, ist jetzt klar: Sie sind dem Virus H5N8 zum Opfer gefallen. Auch  auf der anderen Seite der Flensburger Förde, auf Alsen, ist das Virus in Wildvögeln nachgewiesen worden.

Voriger Artikel
Sundbrücke ist noch nicht am Ende
Nächster Artikel
Eine Liebe zwischen zwei Buchdeckeln

Bei der Geflügelpest ist leider kein Ende in Sicht.

Quelle: Franziska Kaufmann/dpa

Glücksburg. Bei einem toten Wildvogel in Damp wurde ebenfalls der aggressive Subtyp der Vogelgrippe gefunden. Um Glücksburg und Damp wurden deshalb Sperrbezirke und Beobachtungszonen eingerichtet.

Der bestehende Sperrbezirk im Kreis Segeberg um den Stocksee wurde nach einer weiteren infizierten Wildente ausgedehnt auf Stocksee, Schmalensee, Damsdorf und Teile von Seedorf. Dort halten 18 Geflügelbetriebe 135.000 Tiere. Der exakte Verlauf der jeweiligen Sperr- und Beobachtunggebiete ist auf den Internetseiten der Kreise zu finden.

Weitere Untersuchungen und Analysen von Proben verendeter Vögel derzeit intensiv, meldete das Umweltministerium in Kiel. Dazu gehören auch die epidemiologischen Ermittlungen des Friedrich-Löffler-Instituts (FLI). Die Experten sollen herausfinden,  wie sich das Virus verbreitet. Vor allem: wie es in die abgeschlossenen Ställe in Grumby bei Schleswig zum Ausbruch der Vogelgrippe kommen konnte. Dabei werden alle möglichen Infektionswege - über Futter, Lieferketten, äußere Einflüsse  - untersucht. Naturschutzverbände wiesen am Donnerstag noch einmal daraufhin, dass es nicht auszuschließen sei, dass sich das Virus auf anderen Wegen als über Wildvögel in Massentierhaltungen entwickeln könne.

Derweil rüsten sich auch die Hobbyhalter von Geflügel mit der vorgeschriebenen Schutzkleidung, mit Desinfektionsmitteln  und -matten aus.  Die genauen Vorschriften und Hinweise des Umweltministeriums dazu finden Sie hier.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Geflügelpest
Foto: Obwohl landesweit allgemeine Stallpflicht für Hausgeflügel herrscht, dürfen die Gänse in Schönmoor weiterhin frische Luft und Auslauf genießen.

Wegen der Geflügelpest wird der Sperrbezirk nahe dem Stocksee ausgeweitet. Eine tote Wildente war vom Friedrich-Löffler-Institut (FLI) positiv getestet worden. Höfe und Betriebe in den Segeberger Beobachtungszonen versuchen derzeit, die Krise zu managen. In Rickling dürfen nur noch Gänse frei laufen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3