25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Geldwechsel nicht möglich: Mann schlägt auf Busfahrer ein

Lübeck Geldwechsel nicht möglich: Mann schlägt auf Busfahrer ein

Weil sein 50 Euro-Schein nicht gewechselt werden konnte, hat ein Fahrgast in Lübeck einen Busfahrer verprügelt. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei bereits am Morgen des 20. August 2016. Nun werden Zeugen gesucht.

Voriger Artikel
Übersicht über Herbstmärkte in Schleswig-Holstein
Nächster Artikel
Jeder Dritte sagt gerne: „Ich bin Schleswig-Holsteiner“

Weil sein 50 Euro-Schein nicht gewechselt werden konnte, hat ein Fahrgast in Lübeck einen Busfahrer verprügelt.

Quelle: Imke Schröder (Symbolfoto)

Lübeck. Der Ermittlungen der Polizei zufolge stieg der Mann um 8.34 Uhr an der Bushaltestelle Märkische Straße in den Bus der Linie 16. Der Fahrgast habe mit einem 50 Euro-Schein bezahlen wollen. Als der 62-jährige Busfahrer ihm mitteilte, dass das Wechseln eines derartigen Scheines grundsätzlich schwierig sei und den Schein anschließend mit einem Prüfstift auf seine Echtheit hin überprüfte, riss der Mann dem Busfahrer den Schein wieder aus der Hand, schlug ihm mehrmals mit der rechten Faust ins Gesicht und flüchtete in Richtung Teutonenweg.

Von dem bisher noch unbekannten Täter (zirka 23 Jahre alt, circa 175 Zentimeter groß, muskulöse Figur und Glatze) liegt nun ein Foto vor.

Wer kennt diesen Mann?

Quelle: Polizei

 

 Zeugen des Vorfalls oder Personen, die den Mann auf dem Bild wiedererkennen, werden gebeten, ihre Hinweise dem 2. Polizeirevier in Lübeck (0451 - 1310) oder jeder anderen Polizeidienststelle mitzuteilen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3