25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Stadt feiert „ihren“ Hering

Glückstädter Matjestage Eine Stadt feiert „ihren“ Hering

Mit dem offiziellen Matjesanbiss sind am Donnerstag die 48. Glückstädter Matjestage eröffnet worden. Tausende Menschen warteten am Abend auf dem historischen Glückstädter Marktplatz auf das Ergebnis der feierlichen Geschmacksprobe, um anschließend selbst das „norddeutsche Sushi“ zu genießen.

Voriger Artikel
Woran starb das Baby?
Nächster Artikel
Kampfflugzeuge über Hohn

Der Geschmack des jungen Matjes Jahrgang 2015 war nach übereinstimmendem Urteil der Vorkoster auch in diesem Jahr ausgezeichnet.

Quelle: Uwe Paesler (Archiv)

Glückstadt. Der Geschmack des jungen Matjes Jahrgang 2015 war nach übereinstimmendem Urteil der Vorkoster auch in diesem Jahr ausgezeichnet. Nach Angaben der Organisatoren zählt das Spektakel rund um den salzigen Kultfisch zu den größten Volksfesten in Schleswig-Holstein.

Glückstadt gilt als „Matjeshauptstadt“ Schleswig-Holsteins. Zwar endete die Tradition der Heringsfischerei bereits 1976, die klassische Matjesherstellung ohne künstliche Zutaten oder Matjesreifer wird jedoch bis heute von zwei lokalen Produzenten gepflegt.

Früher wurde der Glückstädter Matjes direkt an Bord der Herings-Logger während der Rückfahrt von den Fanggründen produziert. Auf See geschlachtet und gesalzen, galt er zunächst als Arme-Leute-Essen. Heute hat sich das „norddeutsche Sushi“ zu einer kulinarischen Spezialität gemausert und wird mittlerweile sogar weit über die Landesgrenzen hinaus exportiert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3