21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Marinesoldaten bereiten sich vor

Großes Ostsee-Manöver Marinesoldaten bereiten sich vor

Auf der Ostsee startet in der kommenden Woche ein großes Seemanöver. In mehreren Häfen, darunter Kiel, bereiten sich schon Marineeinheiten für das Großmanöver „Northern Coast 2015“ vor. Am kommenden Freitag treffen die Einheiten sich im dänischen Frederikshavn im Kattegat.

Voriger Artikel
Unbekannter versprüht Reizgas in Berufsschule
Nächster Artikel
Psychiatrieopfer fordert Entschädigung

Der Einsatzversorger „Bonn“ liegt bereits in Kiel. Er ist das größte deutsche Kriegsschiff beim Manöver „Northern Coast“.

Quelle: Frank Behling

Kiel. Den Kern der Übung bilden deutsche und dänische Kriegsschiffe. Mehr als 3000 Soldaten mit über 30 Schiffen, Hubschraubern und Kampfflugzeugen werden an dem Manöver beteiligt sein. Vor dem Hintergrund der anhaltenden Spannungen zwischen der Nato und Russland wird dieses Manöver als weiteres Signal in Richtung Moskau gesehen. Das Manöver „Northern Coast“ wird zwar seit 2007 abgehalten – jedoch stets mit unterschiedlicher Zielrichtung. In diesem Jahr steht das Manöver im Zeichen der Solidarität mit Nato-Partnern.

 Angesichts des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine zeigen die Nato-Nationen Flagge. Im litauischen Vilnius eröffnete Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Freitag eine von sechs neuen Nato-Verbindungsdienststellen. „Die Stärkung der Präsenz ist ein großer Schritt vorwärts zu mehr Solidarität, mehr Kraft und Verteidigungsbereitschaft“, so Stoltenberg.

 Auch die Planer des Manövers „Northern Coast 2015“ bekommen Unterstützung der Nato. Das Bündnis schickt zwei Marineverbände in die Ostsee. Die kanadische Marine entsendet aus ihrer Pazifik-Flotte die Fregatte „Winnipeg“. Aber auch Nato-Einheiten aus Großbritannien, Belgien, den Niederlanden, Portugal, Norwegen, den USA sowie Deutschland sind dabei.

 Zuletzt hatte es im Juni unter Führung der USA ein großes Seemanöver in der Ostsee gegeben. An „Baltops 2015“ hatten 49 Schiffe und 5600 Soldaten teilgenommen. Das Manöver wurde am 20. Juni in Kiel beendet. Kiel ist auch der Zielhafen der „Northern Coast 2015“. An diesem Wochenende haben sich hier bereits die deutschen Einheiten für das Manöver gesammelt. Der Einsatzgruppenversorger „Bonn“, die Fregatte „Lübeck“ und die Korvette „Braunschweig“ sowie Schnellboote und Minensucheinheiten sollen von Kiel aus nächste Woche nach Dänemark auslaufen, wie aus Marinekreisen zu erfahren war.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Das THW-Magazin

Erfahren Sie mehr!
Einblicke hinter die
Kulissen des THW-Kiel

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3