5 ° / -1 ° Regenschauer

Navigation:
Hospizverein hofft auf viele Spenden

Gutes tun im Advent Hospizverein hofft auf viele Spenden

Gutes tun im Advent! Der Verein "KN hilft" hat eine große Spendenaktion ins Leben gerufen und dafür fünf soziale Projekte ausgewählt. Eines der Projekte, für das der Verein um Spenden bittet, ist der Hospizverein Dänischer Wohld,

Voriger Artikel
Roeder gewinnt Oberbürgermeister-Wahl
Nächster Artikel
Beamte können auf Weihnachtsgeld hoffen

Pia ist einer von bislang 15 Besuchhunden, die Sterbenskranke in ihren letzten Tagen und Wochen begleiten.

Quelle: Uwe Paesler

Gettorf. Der Verein existiert zwar erst seit fünf Jahren, hat in dieser Zeit aber schon viel erreicht. In neunmonatigen Kursen konnten 41 ehrenamtliche Sterbebegleiter geschult werden, die in diesem Jahr versuchen, 130 Menschen die Tage und Wochen vor deren Tod zu erleichtern.

Über einen Aufruf in den Kieler Nachrichten fanden sich 70 Interessierte, die ihre Hunde zu Besuchshunden ausbilden lassen wollten. 15 Vierbeiner bestanden den Aufnahmetest und besuchen seitdem mit ihren Frauchen oder Herrchen Patienten in deren Zuhause oder im Städtischen Krankenhaus Kiel. Einer von ihnen ist Marco Koch, der zweimal pro Woche mit seiner Labradorhündin Pia zu Patienten fährt. Dies alles geschieht ehrenamtlich. An jedem ersten Sonntag eines Monats stellt der Hospizverein zudem in seinen Büroräumen in Gettorf das „Café Courage“ auf die Beine. Das ist der Treffpunkt für Menschen, die einen lieben Angehörigen verloren haben und mit ihrer Trauer nicht alleine bleiben wollen.

So können Sie Spenden

Verwendungszweck:Hospizverein

KN hilft, Förde Sparkasse, IBAN DE05 2105 0170 1400 2620 00

Trauer, so der Ansatz des Vereins, braucht Verständnis, Zeit und einen Wegbegleiter. Deshalb kommen auch zu diesen Treffen ausgebildete Mitarbeiter. Für diese Arbeit sowie für die Aus- und Fortbildung von Sterbebegleitern benötigt der Hospizverein, dessen großes Ziel der Bau eines Hospizes in Gettorf ist, Unterstützung. „Wir sind ein kleiner Verein und auf Spenden angewiesen“, sagt Dr. Friederike Boissevain, die Vorsitzende und treibende Kraft, die sich wie ihr Team ausschließlich in der Freizeit engagiert. Die Oberärztin am Städtischen Krankenhaus in Kiel ließ sich selbst zur Sterbegleiterin ausbilden und profitiert davon seitdem in ihrer täglichen Arbeit. 


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Gutes tun im Advent
Foto: Die ehrenamtlichen Helferinnen Helga Knüppel (links) und Ursula Klöppe servieren den Gästen Hühnerfrikassee mit Reis.

Gutes tun im Advent! Der Verein "KN hilft" hat eine große Spendenaktion ins Leben gerufen und dafür fünf soziale Projekte ausgewählt. Eines der Projekte, für das der Verein um Spenden bittet, ist der Verein Tischlein deck Dich aus Bad Bramstedt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Schleswig-Holstein 2/3